Auch zwei Anträge in Sachen Wohnen und Mieten beschäftigten die Würzburger Stadträte am Donnerstagnachmittag. Die SPD möchte, dass künftig zum Jahresende ein Bericht über die Entwicklung der Wohnungsmieten erstellt wird. Eine Miete gilt als bezahlbar, wenn sie nicht mehr als 30 Prozent des Einkommens ausmacht – das sei in Würzburg aber oft nicht der Fall. Außerdem hat die CSU einen Prüfantrag gestellt zum Thema Airbnb. Die Fraktion möchte unter anderem wissen, wie viele Wohnungen auf der Plattform für Privatunterkünfte an Touristen vermieten werden. Es geht in dem Antrag aber auch um die Frage, wie sehr das die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt beeinflusst.
<< Zurück zur Übersicht