Zehn Jahre dauert es noch, dann soll das Museum für Franken auf der Würzburger Festung Marienberg eröffnen. Das berichtet der Würzburger SPD-Landtagsabgeordnete Halbleib. Die Bauzeit wird sich wegen der kompletten Neukonzeption der Museumslandschaft auf der Festung bis 2029 hinziehen. In Zukunft soll das ehemalige Mainfränkische Museum im Burginnenhof stehen. Ziel ist es, das gesamte innere Festungsareal einzubeziehen, damit so mehr Platz für Ausstellungsräume geschaffen werden kann. Aktuell besuchen jährlich knapp 65.000 Menschen das Museum, nach dem Umbau sollen es bis zu 150.000 werden.
<< Zurück zur Übersicht