In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein Streit zwischen einem Fußgänger und drei Insassen eines Autos in Würzburg eskaliert. Der Grund: Der Fußgänger hatte seine Zigarette vor das vorbeifahrende Auto geschnippt. Daraufhin setzte der Fahrer des Autos zurück und streifte den Arm des Fußgängers mit dem Außenspiegel. Anschließend stiegen die drei unbekannten Insassen aus und bedrängten ihn. Als der Fußgänger den Vorfall mit seinem Smartphone filmen wollte, wurde er geschlagen und mit einer Eisenstange bedroht. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Unbekannten entrissen ihm das Handy, der Fußgänger konnte fliehen. Beim Eintreffen der Polizei konnte nur noch das Smartphone aufgefunden werden.
<< Zurück zur Übersicht