Im Schweineskandal von Gelchsheim kommt der Landwirt ohne Strafe davon. Wie die Staatsanwaltschaft Würzburg bestätigt ist das Ermittlungsverfahren eingestellt worden. Der Grund: Ein psychiatrisches Gutachten kam zu dem Ergebnis, dass der 28-jährige Landwirt zum damaligen Zeitpunkt schuldunfähig gewesen sei. Das Landratsamt Würzburg hat daraufhin ein Tierhalteverbot für alle Tierarten für den Mann ausgesprochen. In dem Stall des Landwirts waren über 2.000 Schweine im Frühjahr letzten Jahres qualvoll gestorben. Teilweise lagen tote Tiere über Wochen in dem Stall.

<< Zurück zur Übersicht