Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr am Dienstag verstärkt die Polizei in Unterfranken ihre Verkehrskontrollen. Bis Ende des Monats werden die Beamten besonders im Bereich der Schulen Geschwindigkeits- und Gurtkontrollen durchführen. Außerdem werden sie überprüfen, wie gut Kinder im Auto angeschnallt und gesichert sind. Allein im vergangenen Jahr sind in Unterfranken 39 Schulwegunfälle passiert, bei denen insgesamt 40 Kinder verletzt wurden. Die Beamten appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, in den kommenden Wochen besonders aufmerksam zu sein.
<< Zurück zur Übersicht