Ende letzten Jahres soll er einen Polizisten am Kulturspeicher mit einem Messer angegriffen haben, daraufhin wurde er angeschossen. Am Dienstag steht der 42-jährige Angreifer in Würzburg wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung vor Gericht. Als der Polizist ihn vom Zerkratzen von Autos abhalten wollte, ging er laut Anklage mit dem Messer auf den Beamten los. Dieser feuerte zwei Warnschüsse in die Luft, ehe er den Angeklagten in die Hüfte geschossen hat. Bei diesem dritten Schuss stürzte der Polizist und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.
<< Zurück zur Übersicht