Wie verändert die geplante B26n die Verkehrsströme in und um Arnstein? Das stellt das staatliche Bauamt am Montagabend im Stadtrat vor. Nach den aktuellen Verkehrsprogosen für das Jahr 2035 können die Bürger im Altort aufatmen: rund 2.000 Fahrzeuge werden dann täglich wegen der B26n weniger durch Arnstein fahren. Anders sieht es in Heugrumbach aus: Wegen der geplanten Anschlussstelle Arnstein-Mitte sind täglich bis zu 2.600 Fahrzeuge mehr vorhergesagt. Die Stadtratssitzung beginnt um 19 Uhr.
Zur Übersicht
Handball: Rimpar muss nach Dresden
Foto: DJK Rimpar
28.02.20 - 06:40 Uhr

Handball: Rimpar muss nach Dresden

Auswärtsspiel für die Rimparer Handballer: sie sind am Freitagabend in Dresden beim HC Elbflorenz zu Gast. Die Wölfe sin...

Würzburg: Spatenstich für Zufahrt zur Multifunktionsarena
Bild: Jan / würzburgwiki
28.02.20 - 05:52 Uhr

Würzburg: Spatenstich für Zufahrt zur Multifunktionsarena

Bei der Realisierung der geplanten Würzburger Multifunktionsarena wird es ernst: Am kommenden Donnerstag beginnen die Ar...

Mainfranken: Wirtschaft schaut mit Sorge auf Coronavirus
Foto: Funkhaus Würzburg
28.02.20 - 05:32 Uhr

Mainfranken: Wirtschaft schaut mit Sorge auf Coronavirus

Mit Sorge schaut die mainfränkische Wirtschaft auf das sich ausbreitende Coronavirus. Laut der IHK Würzburg-Schweinfurt ...