Erfüllt Würzburg die Kriterien einer „fahrradfreundlichen Stadt“? Das stellt sich am Donnerstag heraus. Dann ist die Arbeitsgemeinschaft der fahrradfreundlichen Kommunen AGFK in Würzburg zu Gast. Dabei überprüft eine Kommission, ob die Stadt die Aufnahmekriterien des Vereins erfüllt. Dazu ist unter anderem eine zweieinhalbstündige Fahrradexkursion durch mehrere Stadtteile geplant. Ab 17 Uhr wird die Kommission das Ergebnis bekannt geben, ob Würzburg sich künftig offiziell als „fahrradfreundlich“ bezeichnen darf. Die Stadtverwaltung hat in den letzten Jahren Millionenbeträge in den Radverkehr gesteckt: So wurden unter anderem Fahrradgaragen gebaut und Radachsen geschaffen.

<< Zurück zur Übersicht