Die beiden Flugunfälle am Würzburger Flugplatz Schenkenturm stehen in keinerlei Zusammenhang. Auch wenn es innerhalb weniger Wochen zwei Unfälle gab, handelt es sich wohl um eine zufällige Häufung. Beide Maschinen verunglückten jeweils beim Start und brannten aus – das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Sie starteten zum Beispiel auch in unterschiedliche Himmelsrichtungen. Derzeit können aber weder technische Defekte noch Pilotenfehler ausgeschlossen werden. Die Rettungsarbeiten hatten am Dienstag schnell funktioniert, die Feuerwehr war schnell vor Ort. Laut dem Flugsportclub, der den Flugplatz betreibt, ist am Schenkenturm ein Feuerwehrfahrzeug stationiert. Dieses kann vom Flugleiter im Tower bedient werden. Außerdem übe die Feuerwehr regelmäßig für Unglücke am Flugplatz. Die beiden Zwischenfälle waren die ersten in diesem Jahr. Pro Jahr gibt es am Schenkenturm zwischen 8- und Zehntausend Starts und Landungen.
Zur Übersicht
Würzburg/ Hammelburg: Brandstiftungen aus Sommer 2019 geklärt
Foto: Funkhaus Würzburg
03.06.20 - 18:02 Uhr

Würzburg/ Hammelburg: Brandstiftungen aus Sommer 2019 geklärt

Ermittlungserfolg für die Polizei: Eine Brandstiftungsserie in Hammelburg aus dem Sommer 2019 ist aufgeklärt. Das haben ...

Würzburg: Großeinsatz an Uniklinik – Brand
Foto: Uniklinik Würzburg
03.06.20 - 17:35 Uhr

Würzburg: Großeinsatz an Uniklinik – Brand

Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist am Mittwochmittag zur Uniklinik in Würzburg ausgerückt. Im Bereich der Kopfklini...

Mainfranken: Corona - 1 neue Infektion in Würzburg
Grafik: Funkhaus Würzburg
03.06.20 - 15:08 Uhr

Mainfranken: Corona - 1 neue Infektion in Würzburg

In der Region treten weiter nur vereinzelt neue Corona-Fälle auf. Am Mittwoch ist eine neue Infektion aus Würzburg gemel...