In Würzburg wird es erstmal keine spezielle Ampelschaltung für Rettungsdienste und die Feuerwehr geben. Das geht aus einer dpa-Umfrage unter bayerischen Großstädten hervor. Man setze weiter auf Blaulicht und Sirene. Würzburg sei für solche Maßnahmen zu klein und die technischen Hürden seien zu groß, da Fahrzeuge umgerüstet werden müssten. In München laufen derzeit Überlegungen, bei Einsätzen den Rettungsdiensten eine Grüne Welle zu geben. Städte wie Nürnberg, Regensburg und Augsburg haben das teilweise schon seit Jahren auf speziellen Stammstrecken.

<< Zurück zur Übersicht