Ohne Traktor, aber mit Banner wollen heute etwa 200 Bauern in Würzburg demonstrieren. Sie sind unzufrieden mit dem Agrarpaket, der Düngeverordnung und den Billigpreisen. Zwischen 12:30 Uhr und 17 Uhr ist der Abschnitt des Kranenkais am CCW gesperrt (die Zufahrt zum Congressparkplatz bleibt frei). Zu einem Verkehrschaos, wie vor knapp zwei Wochen – als etwa 1000 Traktoren nach Würzburg fuhren - soll es laut Veranstaltern nicht kommen. Sie bitten die Landwirte ihre Schlepper zu Hause zu lassen. Bei der Stadt Würzburg sind zwei Fahrzeuge und 200 Teilnehmer für die Demo angezeigt. Wie viele Landwirte sich beteiligen, können auch die Veranstalter im Vorfeld nicht genau beziffern. Die Würzburger Polizei wird die Demo begleiten. Sie kann Verkehrsbehinderungen nicht ausschließen. Ab 18:45 Uhr will eine weitere Gruppierung ihren Unmut auf die Straße tragen. Dann fahren die Anhänger von „Critical Mass“ mit ihren Fahrrädern durch Würzburgs Innenstadt. Sie wollen nach eigenen Angaben auf die Belange und Rechte der Fahrradfahrer aufmerksam machen.

<< Zurück zur Übersicht