In Unterfranken gibt es immer mehr HIV-Diagnosen. Das meldet die Aids-Beratung Unterfranken anlässlich des Welt-AIDS-Tag am Sonntag. Der Anstieg kommt aber daher, dass sich mehr Menschen testen lassen. Die Zahl der jährlichen HIV-Neu-Infektionen bleibe mit 30 pro Jahr etwa gleich. Insgesamt gäbe es in Unterfranken knapp 1000 Infizierte. Deutschlandweit sinken nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts die HIV-Neuansteckungen. Wer sich testen möchte, kann sich inzwischen in Drogerien oder Apotheken einen Schnelltest kaufen oder sich bei der Aids-Beratung Unterfranken anonym testen lassen.
Zur Übersicht
Würzburg: Vermeintlicher Ladendieb fährt Filialleiter über den Fuß
Foto: dietmar silber / pixelio.de
11.07.20 - 16:34 Uhr

Würzburg: Vermeintlicher Ladendieb fährt Filialleiter über den Fuß

Am Freitagabend ist ein vermeintlicher Ladendieb in der Zellerau in Würzburg geflüchtet und dem Filialeiter des Geschäft...

Würzburg: Vermisster Mann tot aufgefunden
Foto: Pixabay.com
11.07.20 - 15:26 Uhr

Würzburg: Vermisster Mann tot aufgefunden

Ein vermisster Mann aus Würzburg ist tot. Von dem 70-Jährigen fehlte, seitdem er am Mittwochmorgen seine Wohnung verlass...

Mainfranken: Vorsichtig sein beim Baden im Main
Foto: Funkhaus Würzburg
11.07.20 - 14:27 Uhr

Mainfranken: Vorsichtig sein beim Baden im Main

Da die Corona-Pandemie aktuell noch sehr die Nutzung der Freibäder einschränkt, weichen immer mehr Menschen auf die Bade...