Ein Mitarbeiter einer Bank in Würzburg hat am Donnerstag gerade noch verhindern können, dass eine 95-Jährige einem falschen Polizisten ihr Erspartes übergeben hat. 25.000 Euro in bar wollte die Frau abheben, da wurde der Angestellte misstrauisch. Sie erklärte, das Geld einem angeblichen Polizeibeamten übergeben zu wollen. Der Bankmitarbeiter alarmierte daraufhin die echte Polizei. Weniger Glück hatte eine 84-Jährige. Sie hatte nach dem Anruf eines solchen Betrügers 20.000 Euro abgehoben und einem Unbekannten übergeben. Die Kripo Würzburg warnt deshalb nochmal ausdrücklich davor, Geld an unbekannte Personen zu übergeben. Die echte Polizei fordert niemals telefonisch dazu auf, Bargeld oder Schmuck auszuhändigen.
<< Zurück zur Übersicht