Womöglich hat ein illegales Autorennen zu dem schweren Unfall in der Mergentheimer Straße am Sonntagnachmittag geführt. Die Polizei hat Ermittlungen in diese Richtung aufgenommen und bittet um weitere Zeugenhinweise. Wie berichtet war gegen 17.15 Uhr ein Mercedes AMG mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts gefahren, hatte eine rote Ampel überfahren und eine Fußgängerin erfasst. Die 42-Jährige kam schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus. Gegen den 20-jährigen Fahrer laufen jetzt Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Verdacht eines illegalen Rennens kam recht schnell auf, da Zeugen einen weiteren schnellen Mercedes gesehen haben wollen. Er soll silberfarben gewesen sein und ein Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Main-Spessart (MSP) gehabt haben. Die Polizei bittet nun um weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet im Zusammenhang mit dem Unfall weitere Zeugen, sich unter 0931/457-2230 zu melden: • Wer konnte den Unfall am Sonntagnachmittag beobachten? • Wer kann Hinweise zu einem zweiten - möglicherweise ebenfalls beteiligten -Fahrzeug (silberner Mercedes mit MSP-Kennzeichen) machen, welches zeitgleich mit dem Mercedes AMG mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Mergentheimer Straße gefahren sein soll. • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?
<< Zurück zur Übersicht