Der Schweinfurter Automobilzulieferer ZF will in den kommenden fünf Jahren auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten. Das ist die gute Nachricht für die Mitarbeiter, die am Montag bei einer Betriebsversammlung verkündet wurde. Allerdings: im Gegenzug werden die rund 9.500 Mitarbeiter in Schweinfurt auf einige finanzielle Leistungen verzichten. Ein entsprechende Abkommen wird aktuell zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung ausgehandelt. In der Automobilbranche geht aktuell vielerorts die Angst um. Mehrere Unternehmen haben schon einen Stellenabbau angekündigt. Grund ist der Trend zum E-Auto: für den Bau werden zum einen weniger Teile, aber auch weniger Arbeiter zur Montage gebraucht.
Zur Übersicht
Schweinfurt: Autos mit AFD-Schriftzug beschmiert und zerkratzt
Foto: Kurt Michel_pixelio.de
24.02.20 - 11:06 Uhr

Schweinfurt: Autos mit AFD-Schriftzug beschmiert und zerkratzt

In der Nacht auf Sonntag sind in Schweinfurt 13 Autos zerkratzt und mit Farbe besprüht worden - Unter anderem mit dem Sc...

Müdesheim/Karlstadt: Trassenstück der B26 wird überprüft
Foto: Funkhaus Würzburg
24.02.20 - 07:12 Uhr

Müdesheim/Karlstadt: Trassenstück der B26 wird überprüft

Von Montag an wird das staatliche Bauamt ein weiteres Teilstück der geplanten Bundesstraße B 26n in Main-Spessart überpr...

Würzburg: Polizei warnt vor neuer Rentner-Abzocke
Foto: Funkhaus Würzburg
24.02.20 - 06:02 Uhr

Würzburg: Polizei warnt vor neuer Rentner-Abzocke

Die Polizei Unterfranken warnt vor einer neuen Masche, mit der Rentner in Würzburg abgezockt werden. Teilweise wurden si...