Ein Drittel der Bauernhöfe könnte in Unterfranken in den kommenden drei Jahren aufgeben. Diese Sorge teilt die Organisation „Land schafft Verbindung“ jetzt mit. Demnach könnte es 2023 nur noch knapp 6400 landwirtschaftliche Betriebe in Unterfranken geben. Aktuell sind es etwa 9000. Über diese und weitere Sorgen möchten sich die Landwirte am Donnerstagabend in einer Gesprächsrunde austauschen. Neben Würzburgs Landrat Eberhard Nuß haben sich Politiker aller Parteien aus ganz Unterfranken angekündigt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle.
Zur Übersicht
Würzburg: Keine Maskenverweigerer im ÖPNV
Foto: Funkhaus Würzburg
05.08.20 - 05:35 Uhr

Würzburg: Keine Maskenverweigerer im ÖPNV

Fahrgäste, die sich hartnäckig weigern, eine Maske zu tragen – dieses Problem, das die Deutsche Bahn deutschlandweit hat...

Poppenhausen: Person nach Garagenbrand vermisst – mehrere Verletzte
Foto: Funkhaus Würzburg
05.08.20 - 05:08 Uhr

Poppenhausen: Person nach Garagenbrand vermisst – mehrere Verletzte

Bei einem Garagenbrand in Poppenhausen, im Landkreis Schweinfurt, sind am frühen Dienstagabend mehrere Personen leicht v...

Würzburg: Hauptbahnhof am Nachmittag kurzzeitig gesperrt
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 16:10 Uhr

Würzburg: Hauptbahnhof am Nachmittag kurzzeitig gesperrt

Der Hauptbahnhof in Würzburg ist am Dienstagnachmittag kurzzeitig vollgesperrt gewesen. Grund war laut Bundespolizei ein...