In Franken wird es 2020 aufgrund des milden Winters wohl keinen Eiswein geben. Das teilt der Fränkische Weinbauverband mit. Demnach wisse der Verband von keinem Betrieb, der das finanzielle Risiko eingegangen ist, Trauben noch hängen zu lassen. Um den süßen Qualitätswein herzustellen müssen die Trauben vor der Lese bei mindestens minus sieben Grad komplett durchgefroren sein. Für Betriebe bedeutet das laut Weinbauverband ein finanzielles Risiko. Ob es in den nächsten Jahren wieder Eiswein geben wird, sei noch unklar.
<< Zurück zur Übersicht