Per Smartphone volle Mülleimer, defekte Parkbänke und Schlaglöcher der Stadt melden – das können die Bewohner von Grombühl auch im neuen Jahr weiter. Denn die Testphase des „BürgerBot“ wurde ausgeweitet, wie die Stadt jetzt mitteilt. Um die App noch nutzerfreundlicher zu gestalten, soll es Anfang Februar ein Update geben. Zudem würde gerade geprüft, ob sich der Bot auch mit dem Messengerdienst WhatsApp verknüpfen lasse. Bisher funktioniert der „BürgerBot“ nur über FacebookMessenger und Telegram. Der Bürger Bot kann über die Webseite www.buergerbot.de mobil aufgerufen werden.

Weiterführende Links zur Meldung:

https://buergerbot.de/

<< Zurück zur Übersicht