Wasserstoff könnte der Treibstoff der Zukunft werden. Auch Unterfranken rüstet sich dafür – am Autobahnkreuz Biebelried ist die zweite Wasserstoff-Tankstelle in Betrieb gegangen. Die erste befindet sich an der A3 bei Geiselwind. Wasserstoff-Fahrzeuge sind in der Region bislang aber noch Mangelware. In der Stadt Würzburg und den Landkreisen Kitzingen und Main-Spessart ist keines gemeldet. Lediglich im Landkreis Würzburg fährt ein Auto mit dem nachhaltigen Treibstoff. In Sachen Elektroantrieb ist die Region besser aufgestellt. Hier sind knapp 720 gemeldet, was etwa 0,23 Prozent aller mainfränkischen Autos ausmacht. Deutschlandweit gibt es aktuell etwa 80 Wasserstoff-Tankstellen, Wasserstoff-Fahrzeuge sind 750 auf den Straßen unterwegs.
Zur Übersicht
Würzburg: Keine Maskenverweigerer im ÖPNV
Foto: Funkhaus Würzburg
05.08.20 - 05:35 Uhr

Würzburg: Keine Maskenverweigerer im ÖPNV

Fahrgäste, die sich hartnäckig weigern, eine Maske zu tragen – dieses Problem, das die Deutsche Bahn deutschlandweit hat...

Poppenhausen: Person nach Garagenbrand vermisst – mehrere Verletzte
Foto: Funkhaus Würzburg
05.08.20 - 05:08 Uhr

Poppenhausen: Person nach Garagenbrand vermisst – mehrere Verletzte

Bei einem Garagenbrand in Poppenhausen, im Landkreis Schweinfurt, sind am frühen Dienstagabend mehrere Personen leicht v...

Würzburg: Hauptbahnhof am Nachmittag kurzzeitig gesperrt
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 16:10 Uhr

Würzburg: Hauptbahnhof am Nachmittag kurzzeitig gesperrt

Der Hauptbahnhof in Würzburg ist am Dienstagnachmittag kurzzeitig vollgesperrt gewesen. Grund war laut Bundespolizei ein...