Mit der fast 2,5-fachen erlaubten Geschwindigkeit hat ein Autofahrer am Sonntagmorgen auf der A3 in Richtung Frankfurt Autos überholt. Zum Verhängnis wurde ihm, dass eines davon eine Zivilstreife der Autobahnpolizei war. Im Katzenbergtunnel sind nur 60 km/h erlaubt, laut dem Messgerät der Polizei hatte der Caddy aber über 140 km/h auf dem Tacho. Seine rasante Fahrt kostet dem Fahrer nun 1.200 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Außerdem erwartet ihn noch ein Fahrverbot von drei Monaten.
Zur Übersicht
Würzburg: Immer mehr Hilfesuchende wenden sich an Wildwasser
Logo: Wildwasser Würzburg
13.08.20 - 14:10 Uhr

Würzburg: Immer mehr Hilfesuchende wenden sich an Wildwasser

Immer mehr Hilfesuchende wenden sich an den Würzburger Verein Wildwasser, der sich gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und ...

Würzburg: Alarmierender Nachwuchs-Mangel in Baubranche
Foto: Georg Meister_pixelio.de
13.08.20 - 12:07 Uhr

Würzburg: Alarmierender Nachwuchs-Mangel in Baubranche

Die Baubranche in Würzburg kämpft mit alarmierenden Nachwuchs-Problemen. Der Großteil der angebotenen Ausbildungsplätze ...

Lohr: Mann will in Gold investieren - Betrug
Foto: Funkhaus Würzburg
13.08.20 - 11:23 Uhr

Lohr: Mann will in Gold investieren - Betrug

Ein Mann aus Lohr, der sein Geld in Gold anlegen wollte, ist auf Betrüger hereingefallen. Darüber hat die Polizei jetzt ...