Die Umgestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platzes wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Das hat die Stadt am Dienstagnachmittag bekannt gegeben. Im besten Fall könnte der Platz in zwei Jahren offiziell eröffnet werden. Die mit fünf Millionen veranschlagten Gesamtkosten rühren unter anderem daher, dass umfangreiche Vorarbeiten auf und im Umfeld des Areals notwendig sind. So müssen beispielsweise Versorgungsleitungen verlegt werden, um Platz für das Einpflanzen der Bäume zu schaffen. Bevor die Bagger rollen, ist noch einiges an Vorarbeit zu leisten. So ist zunächst geplant, Anfang März eine Bürgerinformationsveranstaltung durchzuführen. Im Lauf des Jahres werden die Fachplanungen beauftragt und ein Förderantrag eingereicht. Zudem werden Archäologen den Platz begutachten.
Zur Übersicht
Gemünden: Nach Baby-Tötung – Ermittlungen auch gegen die Mutter
Foto: Funkhaus Würzburg
29.02.20 - 08:52 Uhr

Gemünden: Nach Baby-Tötung – Ermittlungen auch gegen die Mutter

Nach dem gewaltsamen Tod eines Babys in Gemünden, vor zwei Monaten, ermittelt die Staatsanwaltschaft nun auch gegen die ...

Würzburg: Möglicher Sexualstraftäter dank DNA-Abgleich festgenommen
Foto: Rike - pixelio.de
28.02.20 - 17:11 Uhr

Würzburg: Möglicher Sexualstraftäter dank DNA-Abgleich festgenommen

Am frühen Silvestermorgen ist eine 29-Jährige im Würzburger Ringpark nahe des Hauptbahnhofs das Opfer eines sexuellen Üb...

Schweinfurt: 25-Jähriger wegen Messerangriff in U-Haft
Foto: Funkhaus Würzburg
28.02.20 - 16:06 Uhr

Schweinfurt: 25-Jähriger wegen Messerangriff in U-Haft

In der Nacht auf Mittwoch ist ein algerischer 25-Jähriger in Schweinfurt niedergestochen worden. Jetzt sitzt ein 27-jähr...