Die Polizei Unterfranken warnt vor einer neuen Masche, mit der Rentner in Würzburg abgezockt werden. Teilweise wurden sie aus ihren Wohnungen oder dem Altersheim gelockt. Die Rentner sollten beispielsweise etwas unterschreiben, ein Paket abholen oder wurden nach dem Weg gefragt. Während die Opfer dann kurz abwesend sind drangen Unbekannte in die Wohnung ein. Dabei wurde mehrfach Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro ergaunert. Insgesamt gab es in der vergangenen Woche acht Fälle in Würzburg - unter anderem in Heidingsfeld, Zellerau, Sanderau und Grombühl. Die Täter konnten nur teilweise beschrieben werden. Unter anderem wurde eine Frau gesichtet, die etwa 18 bis 25 Jahre alt ist, 1,60 m groß ist und einen Mantel trug.
Zur Übersicht
Würzburg: Zwei Corona-Patienten aus Italien an Uniklinik behandelt
Foto: Universitätsklinik Würzburg
01.04.20 - 16:30 Uhr

Würzburg: Zwei Corona-Patienten aus Italien an Uniklinik behandelt

An der Uniklinik in Würzburg werden derzeit zwei Corona-Patienten aus Italien behandelt. Das hat der Ärztliche Direktor ...

Mainfranken:  42 weitere Corona-Fälle aufgetreten
Foto: Christian Daum_pixelio.de
01.04.20 - 16:13 Uhr

Mainfranken: 42 weitere Corona-Fälle aufgetreten

In Mainfranken sind am Mittwoch weitere Verdachtsfälle positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das berichten die Ge...

Würzburg: Studis können Semesterticket nutzen
Foto: Funkhaus Würzburg
01.04.20 - 15:37 Uhr

Würzburg: Studis können Semesterticket nutzen

Gute Nachrichten für alle Studis. Sie können trotz abgelaufenem Studentenausweis das Semesterticket nutzen und so kosten...