Das Coronavirus hat weitere Todesopfer gefordert. Wie Oberbürgermeister Christian Schuchardt am Mittwochmorgen mitgeteilt hat ist in Würzburg eine weitere Person gestorben. Damit gibt es hier nun 10 Tote. Es handelt sich erneut um einen Bewohner des Altenheims St. Nikolaus in der Würzburger Sanderau, von dort stammten auch die bisherigen 9 Todesfälle. Auch im Landkreis Main-Spessart ist jetzt erstmals ein Mensch an der Viruserkrankung gestorben. Wie das Landratsamt am Morgen mitteilte ist ein Mann im Alter von Mitte 50 gestorben. Er hatte Vorerkrankungen. Im gesamten Landkreis Main-Spessart liegt die Zahl der Corona-Infizierten aktuell bei 32. 311 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Mainfranken gibt es derzeit insgesamt 420 Infizierte. Im Raum Würzburg sind es 297, in Stadt und Landkreis Schweinfurt 73. Im Kreis Kitzingen kamen am Dienstag fünf neue Fälle dazu – hier sind es 18.
Zur Übersicht
Würzburg: Kleinst-Satellit UWE-4 setzt Maßstäbe im All
Foto: Lehrstuhl Informatik VII / Universität Würzburg
12.08.20 - 05:25 Uhr

Würzburg: Kleinst-Satellit UWE-4 setzt Maßstäbe im All

Seit Ende 2018 kreist der Kleinst-Satellit UWE-4 der Uni Würzburg durchs Weltall. Das Ziel: Als erster Satellit seiner A...

Fußball: Kickers verpflichten erfahrenen Innenverteidiger
(Foto: Silvia Gralla/FWK)
11.08.20 - 19:58 Uhr

Fußball: Kickers verpflichten erfahrenen Innenverteidiger

Der FC Würzburger Kickers hat sich mit einem international erfahrenen Innenverteidiger für die kommende Zweitliga-Saison...

Erlabrunn: Viele kleine Einsätze am Badesee
Foto: BRK-Wasserwacht
11.08.20 - 17:29 Uhr

Erlabrunn: Viele kleine Einsätze am Badesee

Der Besucheransturm am Erlabrunner Badesee sorgt derzeit für viele kleine Einsätze der BRK-Wasserwacht. Darüber hat dies...