Mit einer verbesserten Suchfunktion auf ihrer Homepage will die Stadt Würzburg ihren Bürgern rund um die Uhr alle Fragen zur Corona-Krise beantworten. Beim neuen Service „Coronainfodienst“ ist ein sogenannter Bot im Einsatz. Dieses Computerprogramm führt sich wiederholende Aufgaben selbstständig und automatisch durch. So ist es beispielsweise möglich, dem Programm Fragen zu stellen, diese beantwortet das Programm dann aus den vorhandenen Informationen. Reicht die Antwort dem Fragesteller nicht aus wird sie weitergeleitet und von Mitarbeitern der Stadtverwaltung bearbeitet und das System um diese neue Antwort ergänzt. So lernt der Bot ständig dazu und wird andauernd mit neuen Informationen gefüttert. Dieses zusätzliche Angebot soll eine Ergänzung zur Bürger-Hotline sein und deren Mitarbeiter mehr Zeit einräumen, um auf einzelne Fälle konkret eingehen zu können. Zudem steht das Angebot auch zu Zeiten zur Verfügung, in denen die Hotline nicht besetzt sind.
Zur Übersicht
Mainfranken: Corona – keine Neuinfektionen aus den meisten Landkreisen
Foto: Pixabay.com
06.06.20 - 15:38 Uhr

Mainfranken: Corona – keine Neuinfektionen aus den meisten Landkreisen

Weiterhin gibt es gute Nachrichten im Kampf gegen Corona. Aus den Landkreisen Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen sind...

Laub: Beim Abbiegen Unfall verursacht
Foto: Funkhaus Würzburg
06.06.20 - 13:36 Uhr

Laub: Beim Abbiegen Unfall verursacht

Leicht verletzt und 19.000 Euro Schaden – das war am Freitagnachmittag nach einem Verkehrsunfall im Landkreis Kitzingen ...

Gnötzheim: Vollbrand einer Scheune
Foto: 110stefan / pixelio.de
06.06.20 - 12:28 Uhr

Gnötzheim: Vollbrand einer Scheune

Scheune brennt vollständig ab – Feuer greift auch auf Wohnhaus über. Am frühen Freitagabend hat im Gnötzheimer Ortskern ...