Schutzausrüstung wird in der Corona-Krise dringend benötigt, ist aber knapp. Deshalb appelliert die Stadt Würzburg jetzt erneut an alle Firmen nicht verwendete Masken, Handschuhe und Anzüge zu spenden. Das gelte beispielsweise für Autolackierer. Wer Schutzmaterialien spenden kann, soll sich telefonisch unter 09 31/372212 melden und Angaben zu Anzahl und Art der Spenden machen. Diese sind laut Stadt dringend notwendig, da der Bedarf an Schutzmaterialien in Würzburg aktuell nicht von den Lieferungen gedeckt werden kann. Für die interne Umsiedlung der Bewohner des Pflegehauses St. Nikolaus beispielsweise haben die 150 Helfer von Rettungsdienst und Feuerwehr über 250 Schutzausrüstungen benötigt.
Zur Übersicht
Fußball: Kickers gastieren bei 1860 München
Foto: FWK
05.06.20 - 16:44 Uhr

Fußball: Kickers gastieren bei 1860 München

Keine Pause für die Würzburger Kickers in Liga 3. Nach der knappen Heimniederlage am Dienstag gegen Magdeburg steht am S...

Mainfranken:  Keine neuen Fälle in Würzburg
Grafik: Funkhaus Würzburg
05.06.20 - 16:38 Uhr

Mainfranken: Keine neuen Fälle in Würzburg

Gute Nachrichten zum Wochenende: Aus Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen sind keine neuen Corona-Infektionen gemeldet ...

Würzburg: Nach Corona-Pause Kreuzfahrtschiff legt an
Foto: WVV
05.06.20 - 16:05 Uhr

Würzburg: Nach Corona-Pause Kreuzfahrtschiff legt an

Ungewöhnliches Bild nach dem Corona-Shutdown: Am Samstag wird das erste Kreuzfahrtschiff wieder in Würzburg anlegen. Es ...