Während der Corona-Krise hat es im März und April in Mainfranken deutlich mehr Krankmeldungen im Vergleich zu 2019 gegeben. Das zeigen Zahlen der AOK Direktion Würzburg. Demnach gab es von Mitte März bis Anfang April einen deutlichen Anstieg um rund 54 Prozent. In den Osterferien hat sich die Zahl der Krankmeldungen dann aber wieder normalisiert – und lag sogar im Schnitt um vier Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Der häufigste Grund für Krankschreibungen sind Atemwegserkrankungen – diese liegen bei bis zu 50 Prozent.
Zur Übersicht
Würzburg: Grüne fordern Hitzeaktionsplan
Foto: Pixabay.com
15.07.20 - 06:07 Uhr

Würzburg: Grüne fordern Hitzeaktionsplan

Wenn es im Sommer richtig heiß wird, braucht Würzburg einen Hitzeaktionsplan. Das fordert jetzt die Stadtratsfraktion de...

Würzburg: Die Zweitwohnsitzsteuer kommt nicht
Foto: Funkhaus Würzburg
15.07.20 - 05:31 Uhr

Würzburg: Die Zweitwohnsitzsteuer kommt nicht

Wer in Würzburg wohnt und das nur als Zweitwohnsitz angemeldet hat, muss auch in Zukunft keine Zweitwohnsitzsteuer bezah...

Würzburg: Lastwagen verliert Schlachtabfälle
Foto: Funkhaus Würzburg
14.07.20 - 17:09 Uhr

Würzburg: Lastwagen verliert Schlachtabfälle

Schlachtabfälle haben am Dienstag für Stunden die Einsatzkräfte auf der B19 im Stadtgebiet Würzburg beschäftigt. Kurz vo...