Patientenzimmer brennt – verletzt wird niemand. In der Nacht zum Sonntag ist bei der Integrierten Leitstelle Schweinfurt ein automatischer Alarm über einen Brand im Bezirkskrankenhaus in Werneck eingegangen. Da es sich um ein Feuer in einem Patientenzimmer handelte, wurde für die Feuerwehr und Rettungsdienst Großalarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Matratze eines Bettes in Flammen. Auch das Zimmer wurde dadurch in Mitleidenschaft gezogen. 35 Patienten mussten vorsorglich in Sicherheit gebracht werden, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten alle Patienten wieder ins Krankenhaus zurückkehren. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.
Zur Übersicht
Fußball: Schweinfurt kritisiert Türkgücü-Stadion-Zulassung in Würzburg
Foto: Pixabay.com
15.07.20 - 06:39 Uhr

Fußball: Schweinfurt kritisiert Türkgücü-Stadion-Zulassung in Würzburg

Dem Fußballverein Türkgücü-München ist der Aufstieg aus der Regionalliga in die 3. Fußball-Liga gelungen. Das Problem da...

Würzburg: Lastenräder werden immer beliebter
Foto: Funkhaus Würzburg
15.07.20 - 06:38 Uhr

Würzburg: Lastenräder werden immer beliebter

Lastenräder werden in Würzburg immer beliebter. Das hat die Stadt auf Anfrage erklärt. Demnach seien die neun Lastenräde...

Würzburg: Grüne fordern Hitzeaktionsplan
Foto: Pixabay.com
15.07.20 - 06:07 Uhr

Würzburg: Grüne fordern Hitzeaktionsplan

Wenn es im Sommer richtig heiß wird, braucht Würzburg einen Hitzeaktionsplan. Das fordert jetzt die Stadtratsfraktion de...