Am Montagmittag hat der Bundestag die Mehrwertsteuersenkung beschlossen – und diese soll den Bürgern in der Region direkt zugutekommen. Das hat der Handelsverband HBE Unterfranken auf Nachfrage versprochen. Auch wenn es keine Verpflichtung gebe, würden viele Händler die Preissenkung direkt an die Kunden weitergeben. Während die größeren Geschäfte ihre Waren umetikettieren, wird bei den kleineren Läden der Rabatt meist an der Kasse abgezogen. Laut dem HBE zeigt sich momentan im Handel ein zwiegespaltenes Bild: So herrsche teilweise bei den Kunden noch eine gewisse Kaufzurückhaltung, andererseits berichten Händler aber auch von einem starken Mai, wenn es um die Umsätze geht. Durch die Mehrwertsteuersenkung verbilligt sich ein Wocheneinkauf durchschnittlich von 100 Euro auf 98 Euro.
Zur Übersicht
Würzburg: Die Zweitwohnsitzsteuer kommt nicht
Foto: Funkhaus Würzburg
15.07.20 - 05:31 Uhr

Würzburg: Die Zweitwohnsitzsteuer kommt nicht

Wer in Würzburg wohnt und das nur als Zweitwohnsitz angemeldet hat, muss auch in Zukunft keine Zweitwohnsitzsteuer bezah...

Würzburg: Lastwagen verliert Schlachtabfälle
Foto: Funkhaus Würzburg
14.07.20 - 17:09 Uhr

Würzburg: Lastwagen verliert Schlachtabfälle

Schlachtabfälle haben am Dienstag für Stunden die Einsatzkräfte auf der B19 im Stadtgebiet Würzburg beschäftigt. Kurz vo...

Würzburg: Konzeptstudie für Landratsamt beschlossen
Bild: Wolfgang Bytomski
14.07.20 - 16:13 Uhr

Würzburg: Konzeptstudie für Landratsamt beschlossen

Das Landratsamt platzt aus allen Nähten – aktuell fehlen den Mitarbeitern 40 Arbeitsplätze. Deshalb hat der Bau-Ausschus...