Autos und Motorräder raus aus der Altstadt – diesen Versuch startet die Stadt Volkach ab dem 1. August für ein Vierteljahr. Das Durchfahrtsverbot greift samstags ab 14 Uhr bis Sonntag um 24 Uhr, außerdem komplett an Feiertagen. Ziel sei es, in dieser Zeit weniger Verkehr und damit weniger Belastung in der Altstadt zu haben. Gerade im Sommer seien oft sehr viele Autos und Motorräder unterwegs. Besucher der Innenstadt werden in den Sperrzeiten gebeten, einen der sechs großen Parkplätze rund um die Stadt zu nutzen. Sie sind kostenlos und nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt. Drei Ausnahmen hat die Stadt definiert: Anwohner dürfen auch in der Sperrzeit zu ihren Häusern fahren. Gleiches gilt für die Fahrt zum Einkaufen oder bei der An- und Abreise von Übernachtungsgästen. Nach einem Vierteljahr Probelauf will die Stadt Volkach auswerten, wie sich das Durchfahrtsverbot der Altstadt ausgewirkt hat. Dann will man auch entscheiden, ob man die Sperrung beibehält – oder ob man nachbessern muss.
Zur Übersicht
Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen
Logo: AOK Gesundheitskasse
04.08.20 - 06:48 Uhr

Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen

Trotz Corona hat es in Mainfranken im ersten Halbjahr 2020 nicht mehr Krankmeldungen gegeben als im gleichen Zeitraum de...

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 06:23 Uhr

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun

Die Wasserschutzpolizei in Würzburg hat im Corona-Sommer deutlich mehr zu tun als sonst. Allerdings sind es nur wenige, ...

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept
Bild: Stramu Würzburg
04.08.20 - 06:16 Uhr

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept

Innenhof statt Innenstadt - Wegen Corona geht das Würzburger Straßenmusikfestival neue Wege. Unter dem Titel „STRAMU: Pf...