Ein Ehepaar aus Gerbrunn muss sich am Mittwoch vor dem Schöffengericht in Würzburg verantworten. Ihm wird vorgeworfen, in mehreren Fällen bis 2018 Verkehrsunfälle provoziert zu haben, um anschließend die Versicherungssumme zu kassieren. Insgesamt soll dadurch ein Schaden von rund 60.000 Euro entstanden sein. Die beteiligten Autos stammten vom Gebrauchtwagenhandel der 44 Jahre alten Angeklagten. Dort war auch ihr 37-jähriger Ehemann angestellt.
Zur Übersicht
Lohr: Auf die Gegenfahrbahn gekommen
Foto: Funkhaus Würzburg
26.09.20 - 16:28 Uhr

Lohr: Auf die Gegenfahrbahn gekommen

Am Freitagmorgen ist eine 76-Jährige mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und hat hierdurch einen Unfall verursac...

Fußball: Kickers verlieren auswärts
Foto: FWK
26.09.20 - 15:01 Uhr

Fußball: Kickers verlieren auswärts

Die Würzburger Kickers haben das zweite Spiel in der zweiten Liga auswärts 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf verloren. Erst i...

Kitzingen: 22-Jähriger randaliert
Foto: tom-kleiner / pixelio.de
26.09.20 - 13:42 Uhr

Kitzingen: 22-Jähriger randaliert

Am Freitagnachmittag hat ein 22-Jähriger in Kitzingen die Scheibe einer Bushaltestelle eingeschlagen und dadurch Fahrzeu...