Die Würzburger Kickers haben ihren ersten Neuzugang für die neue Saison vorgestellt. Vom VfB Stuttgart wechselt David Kopacz an den Dallenberg. Der 21-jährige Deutsch-Pole hat alle polnischen Jugend-Nationalmannschaften durchlaufen. Ausgebildet wurde der gebürtige Iserlohner im Nachwuchszentrum von Borussia Dortmund. Er soll vor allem das offensive Mittelfeld der Kickers unterstützen. Außerdem starten die Würzburger Kickers starten mit einem neuen Co-Trainer in die kommende Zweitliga-Saison. Der 50-jährige Matthias Lust steht künftig neben Michael Schiele an der Seitenlinie. Der Ex-Profi hatte zuletzt bei Liga-Konkurrent VfL Bochum gearbeitet, als Co-Trainer und Trainer der U 19. Dieser Fokus auf die Nachwuchsarbeit sei auch den Kickers wichtig bei der Verpflichtung gewesen, betont Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer. Der Vertrag mit den bisherigen Co-Trainer Rainer Zietsch wurde in gegenseitigem Einverständnis beendet. Der 55-Jährige wird unter anderem verstärkt als Co-Trainer der U 17 Nationalmannschaft arbeiten. Weiter mit an Bord im Trainerstab der Kickers sind Torwarttrainer Robert Wulnikowski sowie Phillipp Eckart für den Bereich Analyse und Athletik-Trainer Philipp Kunz.
Zur Übersicht
Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen
Logo: AOK Gesundheitskasse
04.08.20 - 06:48 Uhr

Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen

Trotz Corona hat es in Mainfranken im ersten Halbjahr 2020 nicht mehr Krankmeldungen gegeben als im gleichen Zeitraum de...

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 06:23 Uhr

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun

Die Wasserschutzpolizei in Würzburg hat im Corona-Sommer deutlich mehr zu tun als sonst. Allerdings sind es nur wenige, ...

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept
Bild: Stramu Würzburg
04.08.20 - 06:16 Uhr

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept

Innenhof statt Innenstadt - Wegen Corona geht das Würzburger Straßenmusikfestival neue Wege. Unter dem Titel „STRAMU: Pf...