Einen Schutzengel hatte ein Lkw-Fahrer auf der A7 bei Estenfeld. Der 52-Jährige fuhr mit seinem Lkw samt Anhänger am Donnerstagmittag Richtung Kassel. Bei Estenfeld erkannte er ein Stauende zu spät und fuhr mit voller Wucht auf einen Sattelzug auf. Sein Führerhaus wurde so stark beschädigt, dass Zeugen von einem eingeklemmten Fahrer ausgegangen waren. Der Fahrer konnte sich dann aber doch mit leichten Verletzungen selbst aus dem Wrack retten. Im Bereich des Fahrersitzes war in den Trümmern eine Art „Blase“ frei geblieben, in der der Fahrer gesessen hatte. Die Autobahn musste in Richtung Kassel für eine Stunde total gesperrt werden. Es kam zu größeren Behinderungen.
Zur Übersicht
Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen
Logo: AOK Gesundheitskasse
04.08.20 - 06:48 Uhr

Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen

Trotz Corona hat es in Mainfranken im ersten Halbjahr 2020 nicht mehr Krankmeldungen gegeben als im gleichen Zeitraum de...

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 06:23 Uhr

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun

Die Wasserschutzpolizei in Würzburg hat im Corona-Sommer deutlich mehr zu tun als sonst. Allerdings sind es nur wenige, ...

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept
Bild: Stramu Würzburg
04.08.20 - 06:16 Uhr

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept

Innenhof statt Innenstadt - Wegen Corona geht das Würzburger Straßenmusikfestival neue Wege. Unter dem Titel „STRAMU: Pf...