„Haltet euch weiter an die Corona-Regeln“ – den Appell richtet die Stadt jetzt an alle Würzburger. Denn diese würden teilweise nachlässig werden in Sachen Maske aufsetzen und Abstand halten. Verstöße gebe es vor allem am Mainufer und der alten Mainbrücke. Sowohl die Polizei als auch das Ordnungsamt haben angekündigt, deshalb dort ab dem Wochenende verstärkt zu kontrollieren. Sollte der Appell nicht fruchten, müssten weitere Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Welche genau, wollte die Stadt auf Nachfrage nicht mitteilen. Ein Alkoholverbot, wie es die bayerische Staatsregierung ins Gespräch gebracht hat, sei auch denkbar. Auch das Gesundheitsamt, die Uniklinik und der Weihbischof stellen sich hinter den Appell der Stadt. Alle Würzburger müssten jetzt zusammenhalten und sich an die Regeln halten, um das Coronavirus einzudämmen. Auch die Brückenheiligen auf der Alten Mainbrücke in Würzburg sollen die Menschen an die Regeln erinnern. Sie tragen seit Freitag Mundschutz. Darauf steht: "Wir halten seit 295 Jahren Abstand."
Zur Übersicht
Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen
Logo: AOK Gesundheitskasse
04.08.20 - 06:48 Uhr

Mainfranken: Trotz Corona bisher kein Anstieg bei Krankmeldungen

Trotz Corona hat es in Mainfranken im ersten Halbjahr 2020 nicht mehr Krankmeldungen gegeben als im gleichen Zeitraum de...

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun
Foto: Funkhaus Würzburg
04.08.20 - 06:23 Uhr

Würzburg: Wasserschutzpolizei hat deutlich mehr zu tun

Die Wasserschutzpolizei in Würzburg hat im Corona-Sommer deutlich mehr zu tun als sonst. Allerdings sind es nur wenige, ...

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept
Bild: Stramu Würzburg
04.08.20 - 06:16 Uhr

Würzburg: Stramu mit neuem Konzept

Innenhof statt Innenstadt - Wegen Corona geht das Würzburger Straßenmusikfestival neue Wege. Unter dem Titel „STRAMU: Pf...