Knapp 500.000 Euro erhalten die Hochschulen in Unterfranken für neue digitale Lernkonzepte. Damit fördert die Virtuelle Hochschule Bayern den Ausbau verschiedener digitaler Online-Konzepte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und der Technischen Hochschule Aschaffenburg. Mit dem Geld sollen unter anderem neue Online-Kurse und Lernformate entstehen. Insgesamt werden Hochschulen in ganz Bayern mit rund 2,3 Millionen Euro unterstützt. Die Virtuelle Hochschule Bayern ist eine Verbundeinrichtung der bayerischen Hochschulen. Sie bietet Online-Kurse für Studierende, die sie neben ihrem Studium belegen können. Ziel ist es das Lernen zeit- und ortsunabhängig zu machen.
Zur Übersicht
Lohr: Auf die Gegenfahrbahn gekommen
Foto: Funkhaus Würzburg
26.09.20 - 16:28 Uhr

Lohr: Auf die Gegenfahrbahn gekommen

Am Freitagmorgen ist eine 76-Jährige mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und hat hierdurch einen Unfall verursac...

Fußball: Kickers verlieren auswärts
Foto: FWK
26.09.20 - 15:01 Uhr

Fußball: Kickers verlieren auswärts

Die Würzburger Kickers haben das zweite Spiel in der zweiten Liga auswärts 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf verloren. Erst i...

Kitzingen: 22-Jähriger randaliert
Foto: tom-kleiner / pixelio.de
26.09.20 - 13:42 Uhr

Kitzingen: 22-Jähriger randaliert

Am Freitagnachmittag hat ein 22-Jähriger in Kitzingen die Scheibe einer Bushaltestelle eingeschlagen und dadurch Fahrzeu...