Weniger Papierkram, bessere Arbeitsbedingungen und der Mensch im Fokus statt Ökonomie: Mit diesen Forderungen demonstrieren am Nachmittag rund 50 Beschäftigte aus der Gesundheitsbranche auf dem unteren Marktplatz in Würzburg. Das Motto: „Dienst-Tag für Menschen“. Organisiert haben das Ganze die Stiftungen Bürgerspital und Juliusspital sowie die Blindeninstitutsstiftung. Die Demo-Teilnehmer stammen zum Beispiel von der AWO oder dem Erthal-Sozialwerk. Die Kundgebungen soll es jetzt jeden Dienstag geben.
Zur Übersicht
Kitzingen: Angestellte der Klinik veranstalten aktive Mittagspause
Foto: ver.di Würzburg
23.09.20 - 17:03 Uhr

Kitzingen: Angestellte der Klinik veranstalten aktive Mittagspause

Im Öffentlichen Dienst wird aktuell um mehr Geld verhandelt. Angestellte der Klinik Kitzinger Land sind daher am Mittwoc...

A3 Marktheidenfeld: LKW-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall
Foto: Feuerwehr/ B.Rottmann
23.09.20 - 16:41 Uhr

A3 Marktheidenfeld: LKW-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Marktheidenfeld ist am frühen Mittwochnachmittag ein LKW-Fahrer ums Leben gekom...

Würzburg: Mainfrankentheater-Sanierung wird noch teurer
Foto: Funkhaus Würzburg
23.09.20 - 15:50 Uhr

Würzburg: Mainfrankentheater-Sanierung wird noch teurer

Die Sanierung und Erweiterung des Mainfrankentheaters in Würzburg wird noch teurer. Im zuständigen Werkausschuss geht es...