Der Einsatz von umweltfreundlichem Recyclingpapier ist bei der Staatsregierung noch immer kein Standard. Das kritisiert Patrick Friedl, Grünen-Landtagsabgeordneter aus Würzburg. Im vergangenen Jahr sank der Anteil von Recyclingpapier sogar – zum Beispiel in der Staatskanzlei auf 54 Prozent. Hier waren es im Jahr 2016 noch 71 Prozent. Auch in den Ministerien gibt es noch Luft nach oben. Das Kultusministerium empfiehlt den Schulen zwar, Recyclingpapier zu nehmen, kommt selbst aber nur auf einen Anteil von unter elf Prozent. Der Einsatz von Recyclingpapier spare laut Friedl 60 Prozent Energie. Bis 2030 will Bayern eigentlich eine klimaneutrale Staatsverwaltung haben.
Zur Übersicht
Fußball: Kickers empfangen Bochum
Logo: FWK
31.10.20 - 08:05 Uhr

Fußball: Kickers empfangen Bochum

Die Würzburger Kickers empfangen am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga den VfL Bochum. Es wird ein schweres Spiel für ...

Corona: Zahlen steigen weiter
Foto: Pixabay.com
31.10.20 - 07:45 Uhr

Corona: Zahlen steigen weiter

Die Zahl der Corona-Positiven hat sich weiter deutlich erhöht. Am Samstag meldet das RKI 49 Neu-Infektionen in Stadt und...

Mainfranken: Kliniken verschärfen teils Besucherregelungen
Foto: Pixabay.com
30.10.20 - 15:46 Uhr

Mainfranken: Kliniken verschärfen teils Besucherregelungen

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und dem bevorstehenden Teil-Lockdown verschärfen die Krankenhäuser in der Region n...