Der Internetriese Amazon will sich offenbar in der Region ansiedeln. Er denkt über ein Verteilzentrum im Gewerbegebiet vor Helmstadt nach. Das Projekt wurde jetzt dem Gemeinderat präsentiert. Bislang ist es eine Absichtserklärung – fix sind die Pläne noch nicht. Geplant sei ein 6.450 Quadratmeter großes Gebäude mit 30 Laderampen. Von dort aus könnten dann Amazon-Waren für den Bereich Lohr, Würzburg, Rothenburg/Tauber, Bad Mergentheim ausgeliefert werden. Falls das Projekt durchgeführt wird, werde der Bauantrag im Februar 2021 gestellt. Die geplante Inbetriebnahme wäre dann im April 2022. In dem Verteilzentrum könnten rund 124 Arbeitsplätze im Normal- und bis zu 180 im Weihnachtsbetrieb entstehen. Unterm Jahr würden dann rund 20 LKW das Verteilzentrum anfahren, vor Weihnachten bis zu 30.
Zur Übersicht
Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt
Foto: Pixabay.com
03.12.20 - 17:39 Uhr

Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt

Innerhalb des Würzburger kleinen Bischofshutes in der Innenstadt darf ab sofort kein Glühwein To Go mehr ausgeschenkt we...

Ochsenfurt: Tafel muss schließen
Logo: Die Tafeln e.V.
03.12.20 - 16:41 Uhr

Ochsenfurt: Tafel muss schließen

Die Ochsenfurter Tafel bleibt geschlossen. Der Grund: Die geplanten Corona-Schutzmaßnahmen können räumlich nicht umgeset...

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind
Foto: Funkhaus Würzburg
03.12.20 - 16:02 Uhr

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind

Zuerst war er schwarz mit dem Zug unterwegs – und bespuckte dann nach seinem Besuch bei der Polizei eine Mutter und ihr ...