Aufgrund vieler Neuinfektionen hat die Stadt Würzburg den bundesweit geltenden Corona-Warnwert von 35 wieder überschritten. Die 7-Tage-Inzidenz ist dort am Samstag laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bei 42,2. Damit springt die Corona-Ampel für Würzburg Stadt auf gelb. Nach den Vorgaben des Freistaates hat die Stadt jetzt Beschränkungen erlassen. Sie gelten ab Sonntag. Dazu gehört eine Ausweitung der Maskenpflicht: Die Maske muss jetzt im Unterricht in weiterführenden Schulen und Hochschulen getragen werden. Auch die Kindergärten sind jetzt wieder auf Stufe gelb. Das heißt: Es muss dort feste Gruppen geben und das Personal muss eine Maske tragen. Zudem gibt es dann von 6 bis 22 Uhr auch eine Maskenpflicht auf folgenden öffentlichen Plätzen: • Die Alte Mainbrücke inklusiv der Auf- und Abgänge • Der gesamte Bahnhofsvorplatz inklusive Grünbereiche bis Haugerring Auch muss in allen öffentlichen Gebäuden eine Maske getragen werden. Zudem gilt Maskenpflicht am Platz bei Kultur- und bei Sportveranstaltungen. Maske muss auch in sämtlichen Freizeiteinrichtungen sowie bei Tagungen und Kongressen getragen werden. Ab 23 Uhr tritt ab Sonntag eine Sperrstunde in der Gastronomie in Kraft. Bis 6 Uhr am Morgen dürfen dann keine Speisen und Getränke in Lokalen angeboten werden. Lieferdienst ist aber erlaubt. Auch an Tankstellen und durch Lieferdienste darf ab 23 Uhr kein Alkohol mehr verkauft werden. Für private Veranstaltungen und Kontakte gibt es folgende Beschränkungen: Maximal zehn Personen oder zwei Haushalte sind erlaubt - unabhängig davon, ob man sich in geschlossenen Räumen oder draußen trifft. Das gilt auch für Besuche in der Gastronomie. Zusätzlich hat die Stadt Würzburg ein Alkoholverbot ausgesprochen. Es gilt - unabhängig von 6 bis 23 Uhr - an folgenden Orten: • Auf der Alten Mainbrücke inklusiv der Auf- und Abgänge • Auf dem gesamten Bahnhofsvorplatz inklusive Grünbereiche bis Haugerring • In allen Fußgängerzonenbereichen • Auf der Juliuspromenade mit ihren beidseitigen Gehwegen • In der Sanderstraße mit ihren beidseitigen Gehwegen • Sowie der Augustinerstraße mit ihren beidseitigen Gehwegen Neue Regelung für das Kickers-Spiel am Sonntag: Zuschauer sind von der Stadt erlaubt. Die Anzahl ist jedoch um die Hälfte reduziert worden. Der Grund: So soll die Anzahl der Kontakte möglichst halbiert werden. (Diese Meldung wird im Laufe des Tages aktualisiert.)

Weiterführende Links zur Meldung:

https://www.wuerzburg.de/buerger/presse/aktuelle-pressemitteilungen/527733.Bayerische-Corona-Ampel-steht-in-Wuerzburg-auf-gelb.html

Zur Übersicht
Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt
Foto: Pixabay.com
03.12.20 - 17:39 Uhr

Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt

Innerhalb des Würzburger kleinen Bischofshutes in der Innenstadt darf ab sofort kein Glühwein To Go mehr ausgeschenkt we...

Ochsenfurt: Tafel muss schließen
Logo: Die Tafeln e.V.
03.12.20 - 16:41 Uhr

Ochsenfurt: Tafel muss schließen

Die Ochsenfurter Tafel bleibt geschlossen. Der Grund: Die geplanten Corona-Schutzmaßnahmen können räumlich nicht umgeset...

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind
Foto: Funkhaus Würzburg
03.12.20 - 16:02 Uhr

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind

Zuerst war er schwarz mit dem Zug unterwegs – und bespuckte dann nach seinem Besuch bei der Polizei eine Mutter und ihr ...