Die Stadt Würzburg und die Deutsche Telekom wollen ein flächendeckendes Glasfasernetz verlegen und zwar im ganzen Stadtgebiet. Das schafft Bandbreiten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde. Als erstes sollen große Teile des Frauenlandes im Zuge eines Pilotprojektes an das Netz angeschlossen werden. Hier könnten rund 9.000 Haushalte davon profitieren. Dann geht es mit der Sanderau weiter. Der Startschuss für die Arbeiten fällt im nächsten Frühjahr. Vorher wollen die Stadt und die Telekom eine so genannte Absichtserklärung unterschreiben. Das ist zwar kein Vertrag, aber dokumentiert den festen Willen beider Partner zusammenzuarbeiten.
Zur Übersicht
Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um
Foto: J. Bredehorn / pixelio.de
28.11.20 - 09:44 Uhr

Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um

In Geiselwind hat ein betrunkener Mann einen Baum umgefahren. Der 18-Jährige war in der Nacht auf Samstag auf der Schein...

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen
Foto: Funkhaus Würzburg
28.11.20 - 06:17 Uhr

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen

Normalerweise wäre am ersten Adventswochenende das Weihnachtspostamt in Himmelstadt geöffnet – dieses Jahr ist das aber ...

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln
Foto: Funkhaus Würzburg
27.11.20 - 17:25 Uhr

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln

„Bitte haltet euch an die Corona-Beschränkungen!“ Diesen Appell richtet die Polizei im Vorfeld zum anstehenden Wochenend...