Das Parken in der Würzburger Innenstadt soll vorübergehend günstiger werden. Das fordert die Stadtratsfraktion der FWG in einem Dringlichkeitsantrag, über den im Stadtrat am Donnerstagnachmittag abgestimmt werden soll. Die Geschäfte hätten alles Mögliche getan, um ein sicheres Einkaufen während der Corona-Pandemie zu ermöglichen. Durch den Lockdown und die ausbleibenden Publikumsmagnete wie Weihnachtsmarkt, Lichterglanz und Super Shopping Tage kämen aber deutlich weniger Menschen zum Einkaufen in die Stadt. Da wünscht sich die FWG, vorübergehend bis Weihnachten, einen Anreiz. Einen konkreten Parktarif schlägt die FWG nicht vor – alternativ zu einer Preissenkung schlägt sie auch vor, die erste Stunde Parken kostenlos zu machen.
Zur Übersicht
Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um
Foto: J. Bredehorn / pixelio.de
28.11.20 - 09:44 Uhr

Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um

In Geiselwind hat ein betrunkener Mann einen Baum umgefahren. Der 18-Jährige war in der Nacht auf Samstag auf der Schein...

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen
Foto: Funkhaus Würzburg
28.11.20 - 06:17 Uhr

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen

Normalerweise wäre am ersten Adventswochenende das Weihnachtspostamt in Himmelstadt geöffnet – dieses Jahr ist das aber ...

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln
Foto: Funkhaus Würzburg
27.11.20 - 17:25 Uhr

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln

„Bitte haltet euch an die Corona-Beschränkungen!“ Diesen Appell richtet die Polizei im Vorfeld zum anstehenden Wochenend...