Die Erweiterung der Uniklinik Würzburg wird insgesamt 1,5 Milliarden Euro kosten. Das hat die Staatsregierung nach Anfrage des SPD-Politikers Volkmar Halbleib mitgeteilt. Die Planungsaufträge für den ersten Bauabschnitt des Neubaus der Kopfklinik und des Mutter-Kind-Zentrums sind demnach im Juli erteilt worden. Ergebnisse werden Ende 2021 erwartet. Baubeginn soll frühstens 2025 sein. Halbleib fordert einen schnelleren Baubeginn. Der erste Bauabschnitt soll rund 740 Millionen Euro kosten. Insgesamt sind zwei Abschnitte geplant. Damit die bestehenden Gebäude der Kopfklinik und der Frauenklinik bis zum Einzug in den Neubau durchhalten, werden diese teilweise aktuell saniert.
Zur Übersicht
Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt
Foto: Pixabay.com
03.12.20 - 17:39 Uhr

Würzburg: Kein Glühwein-To-Go mehr in der Innenstadt

Innerhalb des Würzburger kleinen Bischofshutes in der Innenstadt darf ab sofort kein Glühwein To Go mehr ausgeschenkt we...

Ochsenfurt: Tafel muss schließen
Logo: Die Tafeln e.V.
03.12.20 - 16:41 Uhr

Ochsenfurt: Tafel muss schließen

Die Ochsenfurter Tafel bleibt geschlossen. Der Grund: Die geplanten Corona-Schutzmaßnahmen können räumlich nicht umgeset...

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind
Foto: Funkhaus Würzburg
03.12.20 - 16:02 Uhr

Würzburg: Schwarzfahrer bespuckt Mutter mit Kind

Zuerst war er schwarz mit dem Zug unterwegs – und bespuckte dann nach seinem Besuch bei der Polizei eine Mutter und ihr ...