Auch Studierende der Uni Würzburg können weitere Zuschüsse beantragen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat am Freitag die Überbrückungshilfe wieder eingesetzt und zwar bis Ende des Wintersemesters. Diese Zuschüsse haben sich im Sommer schon bewährt – jetzt soll es beim Antrag und der Prüfung etwas einfacher werden. Das Geld soll Studierenden helfen, die jetzt in akuter Notlage sind, weil ihnen Corona-bedingt die Einkünfte fehlen. Der Zuschuss wird monatlich gezahlt bis maximal 500 Euro. Weitere Erleichterungen gibt es beim KfW-Studienkredit, der nächstes Jahr zinsfrei ist, sowie beim BAföG. Hier geht es zum Antrag für die Überbrückungshilfe: https://www.überbrückungshilfe-studierende.de
Zur Übersicht
Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um
Foto: J. Bredehorn / pixelio.de
28.11.20 - 09:44 Uhr

Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um

In Geiselwind hat ein betrunkener Mann einen Baum umgefahren. Der 18-Jährige war in der Nacht auf Samstag auf der Schein...

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen
Foto: Funkhaus Würzburg
28.11.20 - 06:17 Uhr

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen

Normalerweise wäre am ersten Adventswochenende das Weihnachtspostamt in Himmelstadt geöffnet – dieses Jahr ist das aber ...

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln
Foto: Funkhaus Würzburg
27.11.20 - 17:25 Uhr

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln

„Bitte haltet euch an die Corona-Beschränkungen!“ Diesen Appell richtet die Polizei im Vorfeld zum anstehenden Wochenend...