Normalerweise wäre am ersten Adventswochenende das Weihnachtspostamt in Himmelstadt geöffnet – dieses Jahr ist das aber wegen der Corona-Krise nicht möglich. Trotzdem beantworten die rund 40 Helfer des Christkindes hier wie jedes Jahr viele Briefe. Mehr als 3.000 sind schon eingetroffen. Viele Kinder wünschen sich zum Beispiel, dass die Corona-Krise ein Ende hat, um die Großeltern wieder besuchen zu können. Ab Montag können die Kleinen dann auch ihre Briefe und Wunschzettel nachmittags persönlich zum Weihnachtspostamt in Himmelstadt bringen. Post, die bis zum 21. Dezember ankommt, wird pünktlich bis Heiligabend beantwortet. Das Weihnachtspostamt in Himmelstadt gibt es schon seit mehr als drei Jahrzehnten – es ist das einzige in Bayern.
Zur Übersicht
Würzburg/Schweinfurt: Uni-Prüfungen – so finden sie statt
Foto: FirmBee/ pixabay.com
19.01.21 - 06:35 Uhr

Würzburg/Schweinfurt: Uni-Prüfungen – so finden sie statt

Die Prüfungsphase ist für viele Studierende die stressigste Zeit im Semester. Wegen der Corona-Pandemie dürfte sie für d...

Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:47 Uhr

Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?

Wie soll die Hofstraße zwischen Residenz und Dom in Zukunft aussehen? Was passiert mit den Parkplätzen am Paradeplatz? U...

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert
Foto: Mitch Ames/wikipedia.org
19.01.21 - 05:31 Uhr

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert

Weltweite Wissenschaftssensation, an der sich auch Forscher der Uni Würzburg beteiligt haben: Mittels moderner Technolog...