Die Ochsenfurter Tafel bleibt geschlossen. Der Grund: Die geplanten Corona-Schutzmaßnahmen können räumlich nicht umgesetzt werden. Das hat die Vorsitzende Traudl Baier auf Nachfrage mitgeteilt. Die Tafel hatte bereits im November ihre Tätigkeit wegen Corona eingestellt, sich aber um ein Schutzkonzept bemüht. Dieses scheiterte aber an den zu kleinen Räumen. Zudem gehören die neun Mitarbeiter aufgrund ihres Alters zur Risikogruppe. In diesem Jahr wird die Tafel noch einmal öffnen: Am Nachmittag des 19.Dezembers werden alle Sachspenden an die Tafelkunden und ihre Familien im Freien verteilt. Auch hier gilt: Masken auf, Abstand halten und Hände desinfizieren. Die Verantwortlichen der Ochsenfurter Tafel überlegen momentan, wie die Arbeit im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann. In der Diskussion ist unter anderem eine Ausgabe einmal im Monat.
Zur Übersicht
Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:47 Uhr

Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?

Wie soll die Hofstraße zwischen Residenz und Dom in Zukunft aussehen? Was passiert mit den Parkplätzen am Paradeplatz? U...

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:31 Uhr

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert

Weltweite Wissenschaftssensation, an der sich auch Forscher der Uni Würzburg beteiligt haben: Mittels moderner Technolog...

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:24 Uhr

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld

Ein tödlicher Unfall zwischen Rimpar und Burggrumbach von 2018 beschäftigt die Würzburger Justiz jetzt erneut. Am Dienst...