In einem Wohnhaus im Gemündener Ortsteil Wernfeld ist am Dienstagnachmittag eine tote Frau gefunden worden. Ihr Ehemann hat schwere Vergiftungserscheinungen und kam in ein Krankenhaus. Laut Polizei deutet vieles auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung der beiden hin. Die beiden befanden sich im Schlafzimmer, als sie der 35-jährige Sohn am späten Nachmittag regungslos fand – er lebt im selben Haus in einer weiteren Wohnung. Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen deren CO-Warngeräte an. Der 72-jährige Mann war zu diesem Zeitpunkt ansprechbar, die 68 Jahre alte Frau starb noch vor Ort. Spezialisten des Landeskriminalamts werden das Wohnhaus am Mittwoch noch genauer untersuchen. Kohlenmonoxid ist ein unsichtbares und geruchloses Gas das in hoher Konzentration tödlich wirkt.
Zur Übersicht
Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:47 Uhr

Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?

Wie soll die Hofstraße zwischen Residenz und Dom in Zukunft aussehen? Was passiert mit den Parkplätzen am Paradeplatz? U...

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:31 Uhr

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert

Weltweite Wissenschaftssensation, an der sich auch Forscher der Uni Würzburg beteiligt haben: Mittels moderner Technolog...

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:24 Uhr

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld

Ein tödlicher Unfall zwischen Rimpar und Burggrumbach von 2018 beschäftigt die Würzburger Justiz jetzt erneut. Am Dienst...