Studieren soll während der Corona-Pandemie entspannter werden. Deshalb plant die bayerische Staatsregierung die Regelstudienzeit ein zweites Mal zu verlängern. Die Uni Würzburg freut sich über diese Ankündigung. Das hat sie jetzt auf Anfrage mitgeteilt. Die längere Regelstudienzeit gebe den Studierenden mehr Zeit, ihre Prüfungen abzulegen. Gleichzeitig könnten Studenten anstehende Prüfungen auch schieben. Das heißt: In diesem Semester nicht angetretene, könnten ohne Konsequenzen einfach nachgeholt werden. Zusätzlich werde mit der neuen Regelung auch der Zeitraum verlängert, in dem die Studierenden BAFÖG beziehen können. Für Master-Studenten gebe es zudem mehr Zeit, um Zugangsvoraussetzungen vorzulegen. Rechtlich umsetzen will der Freistaat die Verlängerung der Regelstudienzeit im Laufe dieses Januars. Gelten soll sie dann für das aktuelle Wintersemester. Eine entsprechende Verlängerung gab es auch schon zu Beginn der Pandemie während des vergangenen Sommersemesters.
Zur Übersicht
Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:47 Uhr

Würzburg: Fallen zwischen Residenz und Dom Parkplätze weg?

Wie soll die Hofstraße zwischen Residenz und Dom in Zukunft aussehen? Was passiert mit den Parkplätzen am Paradeplatz? U...

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:31 Uhr

Würzburg: Forschern gelingt Sensation – größtes Tiergenom entziffert

Weltweite Wissenschaftssensation, an der sich auch Forscher der Uni Würzburg beteiligt haben: Mittels moderner Technolog...

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld
Foto: Funkhaus Würzburg
19.01.21 - 05:24 Uhr

Würzburg: Berufungsprozess um tödlichen Unfall bei Unterpleichfeld

Ein tödlicher Unfall zwischen Rimpar und Burggrumbach von 2018 beschäftigt die Würzburger Justiz jetzt erneut. Am Dienst...