50 Kilo Rauschgift sichergestellt und drei Verdächtige in Untersuchungshaft – das ist die Bilanz einer Drogen-Razzia in Würzburg. Beamte von Polizei und Staatsanwaltschaft hatten dabei insgesamt sechs Objekte durchsucht. Grund der Ermittlungen waren ein 60-Jähriger und seine beiden Söhne, die sich seit Monaten im Fokus der Ermittler befanden. Sie standen im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Das bestätigte sich im Zuge der Razzia: Nach Angaben der Ermittler betrieben die drei im großen Stil eine Marihuana-Aufzuchtanlage. Diese befand sich in einem Gartenhaus, die dazugehörige Trockenkammer in einem weiteren Gebäude. In einem Firmenanwesen stießen die Polizisten außerdem auf weitere 20 Kilo tiefgefrorenes Marihuana und auf 30 Kilo Marihuana-Pflanzen. Zudem wurde eine große Menge entsprechender Rauschgiftutensilien sichergestellt. Die drei Beschuldigten wurden am Dienstagmorgen zu Hause festgenommen und am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ unter anderem Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln.
Zur Übersicht
Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 19:59 Uhr

Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse

Im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld hat es am Donnerstagabend offenbar einen lauten Knall gegeben. Wodurch er entstande...

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert
Foto: Rainer Sturm - pixelio.de
25.02.21 - 16:19 Uhr

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert

Autofahrer müssen auf der B 27 zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim am Freitag mehr Zeit einplanen. Im Bereich der St...

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 16:13 Uhr

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands

Die Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg ist auf Platz 5 des „StudyCheck“-Rankings der beliebtesten Unis Deuts...