Gleich vier Polizeibeamte hat ein Wohnsitzloser gestern Nachmittag in der Würzburger Semmelstraße leicht verletzt. Gegen den 56-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Als ihn eine Streife festnehmen wollte, versuchte er zu fliehen. Dann schlug, trat und bespuckte er die Beamten. Erst durch weitere Polizisten gelang es, dem Mann Handschellen und auch einen Spuckschutz anzulegen. Dabei biss der Wohnungslose einem Beamten in den Oberschenkel. Der Obdachlose wurde anschließend in eine Justizvollzuganstalt gebracht. Gegen ihn wird nun zusätzlich wegen tätlichen Angriffs auf Beamte, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.
Zur Übersicht
Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 19:59 Uhr

Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse

Im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld hat es am Donnerstagabend offenbar einen lauten Knall gegeben. Wodurch er entstande...

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert
Foto: Rainer Sturm - pixelio.de
25.02.21 - 16:19 Uhr

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert

Autofahrer müssen auf der B 27 zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim am Freitag mehr Zeit einplanen. Im Bereich der St...

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 16:13 Uhr

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands

Die Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg ist auf Platz 5 des „StudyCheck“-Rankings der beliebtesten Unis Deuts...