„Haltet die Augen offen!“ Dazu mahnt der Würzburger Verein Wildwasser nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Schwimmtrainer Stefan Lurz. Alle Vereine müssten damit rechnen, dass Vorfälle in den eigenen Reihen auftreten könnten. Wichtig sei es deshalb für Vereine, sich von Grund auf ein Schutzkonzept zu überlegen, um sexualisierte Gewalt zu unterbinden. Wie viele Frauen und Kinder im Vereins-Umfeld bereits Opfer solcher Gewalt geworden sind, konnte Wildwasser nicht mitteilen. Die Beratungsstelle berichtet aber über eine steigende Zahl an Anfragen für Erst-Beratungen. Im Schnitt seien das pro Jahr 300 bis 350. Die Dunkelziffer dürfte laut Verein aber weitaus höher liegen. Wildwasser setzt sich gegen Gewalt an Frauen und Kinder ein. Infos und Beratung gibt es unter https://wildwasserwuerzburg.deund unter 0931/13287.
Zur Übersicht
Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 19:59 Uhr

Heidingsfeld: Knall - laut Polizei keine Schüsse

Im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld hat es am Donnerstagabend offenbar einen lauten Knall gegeben. Wodurch er entstande...

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert
Foto: Rainer Sturm - pixelio.de
25.02.21 - 16:19 Uhr

Veitshöchheim: Frostschäden werden auf B 27 repariert

Autofahrer müssen auf der B 27 zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim am Freitag mehr Zeit einplanen. Im Bereich der St...

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands
Foto: Funkhaus Würzburg
25.02.21 - 16:13 Uhr

Würzburg: JMU zählt zu den beliebtesten Unis Deutschlands

Die Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg ist auf Platz 5 des „StudyCheck“-Rankings der beliebtesten Unis Deuts...