Im Landkreis Würzburg wird vorerst doch keine Corona-Notbremse gezogen. Am Mittwoch hat das Robert-Koch-Institut eine Inzidenz von 97,3 gemeldet. Hätte die Inzidenz erneut die 100 überschritten, dann hätten ab Freitag Verschärfungen gegolten. Das ist jetzt erst einmal vom Tisch. Denn dafür muss die Inzidenzzahl drei Tage in Folge über 100 liegen. Im Landkreis Kitzingen gilt die Notbremse bereits. Hier liegt die Inzidenz mit 132 immer noch deutlich über 100, ist jedoch im Vergleich zum Dienstag ein gutes Stück gesunken. Der Landkreis Main-Spessart bleibt auch am Mittwoch stabil bei 90. Um diese Zahl ist der Wert bereits in den vergangenen Tagen gependelt. Die aktuell niedrigste Inzidenz hat weiter die Stadt Würzburg. Hier meldet das RKI einen Wert von 69. Auch das ist vergleichbar mit den letzten Tagen. Außerdem wird die Maskenpflicht in der Würzburger Innenstadt bis Montag, 12. April verlängert. Sie besteht auf der Alten Mainbrücke, am Bahnhofsvorplatz, in der Schustergasse und im Bereich des Schmalzmarktes.
Zur Übersicht
Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 14:05 Uhr

Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg

Kontroverse in Margetshöchheim beendet: Aus dem Nikolaus-Fey-Weg wird der Emy-Roeder-Weg. Diese Namensumbenennung hat de...

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht
22.04.21 - 14:03 Uhr

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag (15 Uhr) hat ein bisher unbekannter Täter im Landkreis Main-Spessart einen Gegenstand auf einen Gü...

Schweinfurt: Fahrstil gefiel nicht - Männer prügeln sich
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 13:58 Uhr

Schweinfurt: Fahrstil gefiel nicht - Männer prügeln sich

Weil ein Mann über den Fahrstil eines anderen Autofahrers verärgert war, ist es am Mittwochabend in Schweinfurt zu einer...